Büropflanze als Widerstand?

  • Die Kunststudentin Saskia Groneberg fotografierte Büropflanzen und meint:
    “In der Arbeitswelt ... zählt man nicht als Mensch, sondern repräsentiert in erster Linie die Firma. Mit den Pflanzen holt man sich etwas Andersartiges ins Büro. Sie sollen am liebsten wuchern und schön groß werden. Die Pflanze darf sich entfalten, der Mensch darf das nicht.“
    Das ist schon eine ziemlich heftige Kapitalismuskritik, :thumbsup:
    meint Wal



    Quelle: Spiegel

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.