Search Results

Search results 1-8 of 8.

  • Am 14. September 2013 demonstrierte in Berlin ein Häuflein von 2.500 DemonstrantInnen für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Ich nehme das zum Anlass, um hier einen Text aus dem Jahr 2009 unverändert noch einmal zur Diskussion zu stellen: Eine recht bunte Mischung von Sozialreformern trägt und befürwortet die Forderung nach einem bedingungslose Grundeinkommen aus ganz unterschiedlichen Zielsetzungen, die alle nicht über den Kapitalismus hinausreichen. Nun gibt es radikale Linke, die sagen: Das…
  • (Quote from Gulliver) Hallo Gulliver (und willkommen im Marx-Forum),Es handelte sich um eine "bundesweite" Demo. Aber letztlich ist die Zahl auch wurscht. (Quote from Gulliver) Schön gesagt! Man könnte also zugespitzt sagen: Das Grundeinkommen reformiert und verbessert HartzIV. (Quote from Gulliver) Auch da bin auch ganz auf deiner Seite. (Quote from Gulliver) Das sehe ich etwas anders. Ja, wer nicht arbeiten kann oder will, der sollte nicht verrecken, sondern menschenwürdig leben können. Aber …
  • Hallo Mario,ich weiß gar nicht, ob Wat. unbedingt GEGEN das Grundeinkommen ist.Wat. und ich finden aber eindeutig nicht genug praktikable und sinnvolle Gründe FÜR das Grundeinkommen. Armutsbekämpfung ist eine ganz wichtige Sache. Armutsbekämpfung war eine der Triebfedern, die die Arbeiterbewegung im 19. Und 20. Jahrhundert angetrieben und gefördert hat. Armutsbekämpfung ist jetzt wieder neu eine ganz wichtige Sache, weil zusätzliche (!) Arme massenhaft zu uns nach Europa und Deutschland kommen.…
  • Gewichtige Argumente gegen ein staatliches Grundeinkommen (BGE) fand ich kürzlich bei dem alten Friedrich Engels:"Jede Verringerung der Erzeugungskosten der Arbeitskraft ... kommt aber ... einer Herabdrückung des Werts der Arbeitskraft gleich und hat daher einen entsprechenden Fall im Arbeitslohn zu Folge. ... Gebt jedem Arbeiter ein ... unabhängiges (Jahres)Einkommen von 52 Taler, und sein Wochenlohn muss schließlich um einen Taler sinken. Also: Je mehr er spart, desto weniger Lohn erhält er. …
  • Im Feynsinn-Forum habe ich mich zum Thema "Sozialdemokratie"geäußert: Ja, die Sozialdemokratie ist am Ende, aber für Ersatz ist gesorgt. Mit der Fahne „Almosen für Alle!“ wurden bei der letzten Wahl in Italien die meisten Stimmen gesammelt. In Deutschland ist das nicht populistisch, sondern ein BGE: Der übergewichtige Sozialstaat wird abgeschafft und auf Militär, Polizei und Gefängniswärter verschlankt. Niemand mehr, der dich „fördert“ oder „fordert“. Du gehst einfach zur Bank und holst dir dei…
  • Hallo Antonio, Du sagst: (Quote)Die von dir erhoffte Wirkung hätte ein BGE nur dann, wenn mensch damit einigermaßen über die Runden käme - also deutlich über dem Hartz4-Satz (Plus Mietkosten). (minimum 1000 Euro steuerfrei?) Hast du mal ausgerechnet, welche Summe damit in einem Jahr erreicht würde? Wenn du das nicht ausgerechnet hast, wird sowieso niemand deine Idee ernst nehmen. Es gibt auch einfachere Lösungen für das von dir angesprochene Problem: "Abschaffung der Hartz-Gesetze. Arbeitslosen…
  • Jörg Gastmann: Das „ist typisch für die Zwickmühle der meisten Grundeinkommensmodelle: Entweder ist es so hoch, dass man davon nicht nur überleben, sondern wirklich leben und an der Gesellschaft teilhaben kann. Dann ist es unfinanzierbar. Oder es ist finanzierbar. Dann ist es ein Almosen.“ Das und andere Bedenklichkeiten: auf Telepolis
  • Hallo Godot, Ich habe den Jörg Gastmann nur zitiert und verlinkt. Folge mal dem obigen Telepolis-Link, dort findest du die Zahlen, auf die sich Gastmann bezieht.