Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • Ich muss gestehen, dass ich eine gewisse Hoffnung gegenüber der VR China hege. Sollte die chinesische KP es mit dem Kommunismus wirklich ernst meinen, dann freut mich selbstverständlich die bisherige wirtschaftliche Entwicklung Chinas. Denn nach meiner Auffassung, befindet sich das Land aktuell in einer sehr langen NEP-Phase(?)
  • Hallo Wal, nach meinem Verständnis, lässt sich der Kommunismus nicht aus dem "nichts" aufbauen. Das bedeutet, das eben jene materiellen Voraussetzungen erst geschaffen werden müssen. Und wir als Marxisten wissen, dass eine kapitalistische Phase notwendig ist, damit überhaupt jene materiellen Bedingungen geschaffen werden, die anschließend den Kapitalismus durch die neue Gesellschaftsordnung ablösen kann. Der Unterschied zwischen China und den anderen kapitalistischen Großmächten liegt darin, da…
  • (Quote from Wal Buchenberg)Ich stimme dir da zu 100% zu. Aber was ist mit jener "historischen Notwendigkeit", um eben den Kommunismus realisieren zu können? Viele Grüße, nikotin
  • (Quote from Wal Buchenberg)Doch letztendlich werden wir nicht auf Gewalt verzichten können, wenn wir die Macht der Kapitalisten brechen wollen. Gewalt kategorisch abzulehnen ist genauso kontraproduktiv, wie die kategorische Ablehnung von Patriotismus. Solange es der Arbeiterklasse dient, ist beides aus strategischer Sicht vollkommen legitim.
  • pfeilregen Wenn es sich um Patriotismus für das sozialistische Vaterland handelt.
  • (Quote from Wal Buchenberg)Hallo Wal, ich kann deinen Standpunkt bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen. Was ich allerdings sehr befremdlich finde, ist die Tatsache, dass du dein Argument mit einem Artikel der "Bundesstiftung Aufarbeitung" untermauern möchtest. Ich werde mir ganz bestimmt nicht diesen Schrott ansehen. Mit besten Grüßen, nikotin
  • (Quote from pfeilregen)Ich lese halt keine offensichtliche Anti-Sovjet Propaganda. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.