Search Results

Search results 1-7 of 7.

  • Hallo Peter was machste jetzt mit mir, ich bin Lohnarbeiter... nicht mal in der Nähe eines Kleinbürgertums oder Bühne. Ich möchte nämlich auch, daß wenn Du auf die Thesen reagierst, Du bitte auf sie (argumentativ) eingehst. Im übrigen stimme ich diesen zu - nicht weil sie Wal aufgeschrieben hat, nicht einmal weil sie sich auf Marx beziehen - weil sie dem entsprechen, was ich denke, meine und nach meinem Erkenntnisstand für so etwas wie Richtig halte. Liebe Grüße - Wat.
  • Jetzt schreibe ich doch was @franziska... Am Anfang steht die Halbierung der Arbeitszeit, danach(!), was mit dieser disponable Time angefangen wird. Die Voraussetzung für die freie Zeit schaffen Menschen selber innerhalb der kapitalistischen Produktionsweise durch die verglichen riesige Arbeitsproduktivität.Sie müssen nicht erst überlegen, ob sie diese Produktivität wollen, um dann zu schauen, wie sie damit umgehen - das "damit Umgehen" wäre schon Teil ihrer Emanipation. Die Produktivität ist d…
  • Ich will die Produktivität nicht weg haben, auf gar keinen Fall, die 'darf' sogar noch größer werden. Ich will die Produktionsweise weg haben. Die Verhältnisse unter denen hier (re-)produziert werden, lassen mich nicht leben...Ich will die Ausbeutung aus der Produktion haben, selbst bestimmen können, was produziert wird, wie produziert wird. Wenn ich das mal kann, kann ich mir auch zielorientierte Gedanken um die ökologischen Konsequenzen machen - vorher macht das für mich keinen Sinn - hab da …
  • Geduld Ja, und die 'Einsicht' (unsererseits), daß diese Möglichkeit dann genutzt bzw. angegangen wird, wenn jemand die (subjektive) Notwendigkeit dazu verspürt. Nicht vorher und eben auch nur dann.
  • Hallo franziska, Wie hättest Du Dir denn die Epochengliederung nach den Produktivkräften vorgestellt, wenn Dir die Epochengliederung nach Produktionsverhältnissen nicht reicht?Produktivkräfte sind die Menschen im jeweils historischen Stand ihrer Entwicklung, geäußert in den Produktionsverhältnissen. Was fehlt da also und warum? Da fehlt mE nur dann etwas, wenn sich aus dem Stand der Produktivkräfte eben nicht die Produktionsverhältnisse entsprechend entwickeln. Und das haben sie bisher mE immer…
  • Hallo @franziska, sorry, aber ich bin hier raus. Dein Text sollte mich ja sicherlich auch inhaltlich erreichen, ist ihm nicht gelungen. Nicht so, wie Du es aufgeschrieben hast, bis zum Inhalt dringe ich da nicht mal richtig vor. Falls das irgendwer lesen kann, ich werde ihn sicherlich nicht daran hindern. Mir gelingt es nicht bei so vielen Einschüben, Ergänzungen etc. pp. Von Deiner Satzlänge insgesamt will ich nicht erst reden. Wie gesagt, ich schließe keinesfalls aus, daß in Deinem Text ausge…
  • (Quote from Wal Buchenberg) Öhm, wie bitte? Widerspricht das nicht der Vereinzelung, daß der Zaun um den Garten und das Haus immer höher werden könnte, wenn Gesetze nicht eine gewisse Höhe vorschrieben, daß in den häuslichen Bereich zurück gezogen wird, daß nach Feierabend der Kollege nen 'unbekannter' ist?