Hackerangriff auf die Demokratie

  • fefe zum „Hackerangriff auf die Demokratie“: „Was mich auch richtig ärgert: „Dass das beherzte Einschreiten des Staatsschutzes jetzt verhindern wird, dass die Politik erkennt, wie dringend sie mal handeln müssten, wie wichtig das ist, hier mal flächendeckend Datensparsamkeit zu fahren.“
    Dieser Appell an die Vernunft der „Politik“ ist weit neben der Sache. Flächendeckende Überwachung ist ein unabdingbares Machtmittel, wo Wenige über Viele mit möglichst geringem Gewalteinsatz herrschen (wollen). Die Machthaber von heute leben jedoch nicht mehr auf abgeschotteten Schlössern. Daher fühlen sich auch diese Leute zunehmend beobachtet und überwacht. Die Machtmittel fressen ihre Väter.

Share

Comments