Herbst in Xi'an

  • Am Sonntag Nachmittag des ersten September

    um sechzehn Uhr

    - ich fuhr grad mit dem Motorrad

    aus den Bergen zurück –

    kam der Herbst.


    Sonne, Wolken und Himmel

    verschwanden im hellen Grau,

    das nur am Abend dunkler wird.

    Das war vor vierzehn Tagen.

    Seitdem regnet es ohne Pause

    dünne, gleichmäßige Fäden

    mit dem leisen Fließen

    eines langsamen Baches.


    Die Menschen kramen

    Pullover, Gummistiefel

    und Erinnerungen hervor

    und warten

    bis Herbst und Regen vorüber sind.

Share

Comments