Hat jemand eine Idee?

  • Der von mir sehr geschätzte linke Journalist Rainer Balcerowiak fragt in seinem Blog: „Hat jemand eine Idee?“


    Meine Antwort:
    Wofür werden denn Ideen gesucht?
    Was wir erleben ist kein „Irrsinn“, sondern eine Systemkrise, bei der betrügerische Manager, ratlose Politiker und mediale Schönredner zusammengehören und sich gegenseitig bedingen. Wir erleben nicht nur eine „Delegitimierung herrschender Politik“, sondern ein komplettes Versagen unserer wirtschaftlichen, intellektuellen und politischen Elite. Welche Ideen könnten da helfen?


    Mir kommt es vor, als würden die radikalen Demokraten und Linken, von denen du sprichst, nach Ideen suchen, wie man die Systemkrise stoppen und zurückspulen kann.
    Sie suchen nach Ideen, wie man die "Staats-Hebel" einfach umlegen kann, um endlich die „drängenden sozialen Fragen anzugehen“.
    Sie suchen nach Ideen, wie wir zurückkehren können in die goldenen Zeiten des „sozialdemokratischen Zeitalters“, als der Nachkriegs-Kapitalismus noch boomte und für jeden von uns ein paar zusätzliche Groschen und ein bisschen mehr Freiheit abfielen.


    Wer solche Ideen hat, kann sich als Kanzlerkandidat bei den „Sozis“ bewerben, als Parteivorsitzender der "Linkspartei" oder als Bundespräsident. Der Karlspreis ist ihm schon sicher.
    Ich habe solche Ideen nicht, sorry.
    Wal

Share

Comments