Kriminalitätsangst

  • Rechte und rechte Parteien gehen oft mit Kriminalitätsangst hausieren. Wir Linke wissen darauf wenig zu antworten.
    Eine empirische Untersuchung hat nun aufgezeigt, wer eigentlich zum bevorzugten Opfer von Einbruchsdiebstählen wird. Diese Studie zeigt auf, dass Diebe intelligent sind und vor allem dort nach Beute suchen, wo mehr zu holen ist. Mehr zu holen ist bei Leuten mit höherem Einkommen, höherer Bildung und höherer Mobilität.
    Rechte Propaganda mit Kriminalitätsangst zielt also vor allem auf diese „besseren Kreise“. Arbeitslose und Hartz-Empfänger sind deutlich weniger von Einbruchsdiebstahl betroffen.
    Rechte Propaganda will die Bevölkerungsmehrheit erreichen und zielt nicht nur auf Arme und Unterprivilegierte,
    meint Wal

Share

Comments