Eine Bank, ist eine Bank, ist eine Bank.

  • Eine Rendite kannst Du immer nur aus der fremden Arbeit anderer bezahlen – dh. irgendwer kriegt da weniger Lohn, daß Du Deine Rendite kriegst.
    Geld arbeitet nicht – Menschen arbeiten.


    Das Geld, was Oma also auf die Bank bringt, ihre Rente mit Zinseinnahmen aufzubessern, muß irgendwo herkommen – das kann gut und gerne auch ihre eigene Rentenkürzung, die Lohnsenkung bei ihren Kindern oder die Kürzung der Bildungsausgaben in der Generation ihrer Enkel sein.
    Dat ist ja der Witz oder Hohn an der ganzen Sache.


    Verabschiede Dich bitte von dem Gedanken, daß hier Geld resp. Kapital irgendwem anders nützen könnte, als den großen Eigentümern von Privateigentum an Produktionsmitteln – den Kapitalisten.


    Die Banken und deren Besitzer sind schon immer so was wie am Steueraufkommen beteiligt, das fällt dem vom Dir s.g. Michel nicht auf – fällt ja nicht mal Dir auf. ;-)


    Mit den eingenommenen Steuern zahlt der Staat das, was die Kapitalisten aus ihrem Privaten Eigentum ncht zahlen (wollen) und darum an den Staat delegiert haben. So ein Feudalherr mußte sich noch um alles in seinem Gebiet und die darin wohnenden Menschen kümmern – die Kapitalisten haben das immer mehr und mehr an den Staat übertragen: Infrastruktur, Bildung, Ausbildung, Gesundheit, Altersvorsorge, usw.


    Sie versuchen sich einerseits ihrer eigenen Zahlungen an Staat zu entledigen, aber andererseits das, was er aus diesem ‘Tribut’ für sie erledigen soll, nämlich ihre Eigentumssicherung, zu bewahren.


    Ist aber alles keine persönlich böse Absicht, sie haben keine andere Wahl, wenn sie weiter Kapitalisten sein wollen und Oma mit ihren Zinsen auf ihren Spargroschen unterstützt das (unbewußt) sogar noch.


    Ein Vertrag ist im übrigen immer nur eine Augenblicksfestschreibung eines gemeinsamen Willens – und so lange gilt auch so ein Vertrag nur, wenn dieser nicht durch eine Macht gestützt/ erhalten wird.


    Das Kapital braucht den Kredit wie Menschen Blut in ihren Adern – Banken sind wirklich systemrelevant. Da könn(t)en mal welche verschwinden, aber ohne geht gar nichts mehr für die Kapitalisten.
    Dieses System heißt nicht umsonst Kapitalismus, der Staat ist einzig dazu da, daß es diesen Herren und Damen genehm ist…


    Du hast davon dagegen gar nichts. Im Schneeballsystem können da höchstens mal ein paar Flöckchen für Dich abfallen.


    http://archiv.feynsinn.org/?p=14966#comment-54320

Share

Comments