Sommerzeit für alle Zeit?

  • Dass die willkürliche „Zeitumstellung“ abgeschafft wird, war lange überfällig. Dass Herr Juncker jetzt die Sommerzeit für alle Zeit und alle europäischen Regionen verbindlich machen will, ist nicht weniger willkürlich. „Millionen haben geantwortet und sind der Auffassung, dass es so sein sollte, dass die Sommerzeit in Zukunft für alle Zeit gilt. So wird das auch kommen.“ (Juncker)


    Unser Lebensrhythmus wird nicht durch die Uhr bestimmt, sondern durch die Sonne. Für den täglich und halbjährlich wechselnden Rhythmus der Sonne gibt es jedoch eine Konstante: Der Höchststand am Mittag. Daran ändert sich sommers wie winters wenig. Nur die Tagesdauer wird kürzer, weil sich Sonnenaufgang und Sonnenuntergang mit der Jahreszeit verschieben. Der Sonnenhöchststand (die „Mittagszeit“) bleibt ortsbezogen gleich und verschiebt sich nicht.

    In Berlin und Rom erreicht die Sonne ihren Höchststand ungefähr um 13:00 Uhr (in Sommerzeit). In Brüssel wird der Sonnenhöchststand um 13:40 erreicht, in Paris 13:50 und in Madrid erst 14:14.

    Wenn sich unsere Uhren nicht nach Herrn Juncker, sondern nach der Sonne richten würden, dann müsste der Sonnenhöchststand gleich 12 Uhr sein – und es wäre für die Bewohner von Vorteil, wenn es in der EU mehrere Zeitzonen gäbe.

  • Newly created posts will remain inaccessible for others until approved by a moderator.