Search Results

Search results 1-40 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

  • Hallo Michael, ich weiß nicht, ob du den Artikel von Susanne Lang gelesen hast, den ich oben kritisiert hatte. Kritisiert hatte ich an ihrem Text, dass sie ganz eindimensional argumentiert: Die Kapitalisten entwickeln eine neue Technologie (die Eisenbahn, den PKW, das Flugzeug, das Internet), also ist diese Technologie ein kapitalistisches Produkt. Punkt. Und das ist alles? Dass es sich hierbei um kapitalistische Produkte handelt, möchte ich zuletzt in Frage stellen. Was ich in Frage stelle, ist…

  • Amerika und Donald Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Manche meinen, Donald Trump sei nur ein "populistisches" Versehen. Sie denken, Donald Trump sei Anti-Mainstream, ein Outlaw der politischen Elite. Damit wird Donald Trump zu viel Ehre angetan. Es wird nämlich unterstellt, dass die Ansichten und Gedanken, die Donald Trump umtreiben, auf seinem eigenen Mist gewachsen seien. Aber Donald Trump ist viel zu einfältig, als dass er sich sein Weltbild von der Schwäche Amerikas selbst ausgedacht und selbst formuliert hätte. Tatsächlich ist Donald Trump da…

  • Susanne Lang gibt in der PROKLA eine „kurze Geschichte des Internets“, die sich von Anfang bis Heute in einer „Inkorporation des Internet in kapitalistische Verhältnisse“ erschöpft. Von überschwänglichen linken Hoffnungen abgesehen – was war denn anderes zu erwarten? Das Internet war von Anfang an ein kapitalistisches Geschöpf. Ja, das Internet ist vor allem ein kapitalistischer Markt; Ja, die sozialen Netzwerke sind vor allem ein Markt privater Eitelkeiten. Und das soll es gewesen sein? Mindest…

  • Gewichtige Argumente gegen ein staatliches Grundeinkommen (BGE) fand ich kürzlich bei dem alten Friedrich Engels: "Jede Verringerung der Erzeugungskosten der Arbeitskraft ... kommt aber ... einer Herabdrückung des Werts der Arbeitskraft gleich und hat daher einen entsprechenden Fall im Arbeitslohn zu Folge. ... Gebt jedem Arbeiter ein ... unabhängiges (Jahres)Einkommen von 52 Taler, und sein Wochenlohn muss schließlich um einen Taler sinken. Also: Je mehr er spart, desto weniger Lohn erhält er. …

  • 910-b06b6428.gif Die Kurven zeigen die Entwicklung der Staatsausgaben in der kapitalistischen Kernzone seit 1960. 1960 lagen die staatlichen Ausgaben bei 30% der Jahreswirtschaftsleistung (BSP). Bis 2015 stiegen sie bis 40% des BSP – in Frankreich noch etwas höher. Die schmalen Säulen dahinter zeigen die Staatsverschuldung am Beispiel Deutschlands. Die Staatsverschuldung stieg in Deutschland von 20% des BSP (1960) auf über 90% des BSP im Jahr 2015. Im Detail zeigt die Grafik auch folgendes: 1. D…

  • Robert Schlosser hat das achte Kapitel seiner Darstellung der Marxschen Kapitalkritik aus Sicht des 21. Jahrhunderts vorgestellt: „Das Wertgesetz und die periodisch wiederkehrenden Krisen“ Dort schreibt er: „Mit meinen Ausführungen wende ich mich explizit gegen theoretische Positionen, die die Quintessenz der marxschen Arbeitswerttheorie in der Feststellung der Identität von Wert und Preis sehen und nicht in der Bewegung des Widerspruchs zwischen dem Wert und seinen Geldausdrücken.“ Wert und Pre…

  • Zu den Parlamentswahlen in den Niederlanden treten heute 28 zur Wahl zugelassene Parteien an, die sich um die 150 Parlamentssitze bewerben. Zur Wahl beworben hatten sich 81 Parteien. Laut Umfragen erreichen die größten Parteien nur um die 20 % der Wählerstimmen. Diese Zersplitterung der Parteienlandschaft ist ein Trend, der in allen demokratischen Staaten zu sehen ist. Im England des 19. Jahrhunderts hatten sich zwei Parteien in Regierung und Opposition abgewechselt. Das wurde zum Vorbild und Mo…

  • Hirse und Quinoa

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    909-d8e01c4b.gif (West)Afrikaner essen immer mehr Reis - wie die Asiaten. Aber Asiaten essen zunehmend Weizenprodukte wie die Amerikaner. Fast überall in Asien ist der Reiskonsum gesunken. Die wohlhabenden Europäer und Nordamerikaner essen immer häufiger die Speisen der armen Afrikaner und Südamerikaner. Millethirse, was wir als Vogelfutter kennen, und Sorghumhirse, was in Europa Viehfutter war, wird heute ebenso wie das "Andengetreide" Quinoa in Trendrestaurants aufgetischt. Die Quinoaproduktio…

  • Der Erdogan-Wahn

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Erdogans Wahlkampf in Europa füllt ganz zu Unrecht die Schlagzeilen. Millionen Türken in Europa besitzen einen türkischen Pass und sind daher bei dem Referendum wahlberechtigt, das Erdogan mehr Macht geben soll. Nüchtern gedacht: Wo Wahlberechtigte sind, sollte auch Wahlkampf erlaubt sein. Der Streit um die Einreise türkischer Regierungsmitglieder in die EU ist ein unnötiger und unsinniger Streit zwischen Regierungen. Das Einreise- und Auftrittsverbot gegen türkische Regierungsmitglieder ist nic…

  • - „Merkel wollte 2015 die Grenzen eigentlich zumachen, der Befehl an die Bundespolizei war schon geschrieben. ... Anders als bisher bekannt,verständigten sich führende Politiker von CDU/CSU und SPD im September 2015 Flüchtlinge an der deutsch-österreichischen Grenze zurückzuweisen.Wie immer also. Und nicht nur lag das alles in der Schublade, die Planung war sogar schon angelaufen: Auch der Einsatzbefehl, den die Führung der Bundespolizei schrieb, wies in seiner ursprünglichen Fassung die Polizei…

  • Peugeot kauft Opel für ein Appel und ein Ei. Als VW Porsche mit damals 18.000 Lohnarbeitern übernahm, legte VW 14 Milliarden Euro auf den Tisch. Als Fiat Chrysler kaufte, waren rund 6 Milliarden Euro im Gespräch. Opel ist der Muttergesellschaft GM gerade mal 1,3 Milliarden Euro wert. Wurde einer der 38.000 „Opelaner“ vorher gefragt? Im Alltag des kapitalistischen Arbeitslebens ist die Arbeitsfähigkeit des Lohnabhängigen eine Ware. Sobald ganze Firmen ihren Besitzer wechseln, werden die Lohnarbei…

  • Der Pleitekapitalist Anton Schlecker steht vorGericht – aber nicht, weil er 25.000 Lohnabhängigen ihre Arbeitsplätze und damit ihre Existenzgrundlage geraubt hatte, sondern weil er vor dem lange hinausgezögerten Gang zum Insolvenzgericht ein paar seiner Millionen beiseite geschafft und dadurch seine Gläubigerbanken und den Fiskus geschädigt hatte. Gegen seine kapitalistischen Klassengenossen hat sich Anton Schlecker ungetreu verhalten. Gegenüber seinen LohnarbeiterInnen hat sich das Schleckermau…

  • Trump und die NATO

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Quote from Wanderer: “Hallo Wal, Grundsätzlich: wer die Welt verstehen will und sich eine Meinung bilden will wie man sie verändern sollte, muss zunächst einmal akzeptieren wie sie ist und funktioniert. Alles andere ist Phantasterei. ” Einverstanden. Quote from Wanderer: “In Bezug auf die US-Präsidentenwahl bedeutet dies zu untersuchen/wahrzunehmen wer gewählt werden kann und was er tun kann/wahrscheinlich tun wird wenn man in Betracht zieht wie die US-Politik funktioniert. ” Du beginnst mit Wel…

  • Trump und die NATO

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Trump lässt die Katze aus dem Sack. Darin heißt es: "Rund 200 Konflikte hat das US-Regime weltweit für die eigenengeopolitischen Zwecke und darin mehr als 30 Millionen Menschen töten lassen." Wander meint, das "müsse man akzeptieren". Ich denke, mit dieser Meinung steht er (hier) allein. Gruß Wal

  • 906-9c9fbd39.jpg Die Grafik zeigt den Weltenergieverbrauch von nichterneuerbaren (Öl, Kohle, Gas, Uran) und erneuerbaren Energien (Wasser, Sonnen-, Windenergie, Biomasse etc.) übereinander aufaddiert. Es zeigt sich: Seit 1995 ist der Verbrauch von nicht erneuerbaren Energieträgern (Öl, Kohle, Gas, Uran) von 8 Milliarden Tonnen Öläquivalent auf knapp 12 Millionen Tonnen angestiegen. Die Nutzung der Atomenergie ist nicht zurückgegangen. Die erneuerbaren Energieträger (Wasser, Sonne, Wind, Biomasse…

  • Trump und die NATO

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Hallo Wanderer, es geht Trump und der neuen US-Regierung ausdrücklich nicht um Rüstung zwecks "Abschreckung", sondern um Rüstung zwecks Krieg. Du gibst dich damit zufrieden, wenn kein Krieg gegen Russland geführt wird. Jeder andere Krieg geht dir an der Backe vorbei - mir nicht und den meisten anderen Menschen auch nicht! Gruß Wal

  • Trump und die NATO

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Jetzt ist die Katze aus dem Sack: Von dem angeblichen "Friedensbringer Trump", der sogar hier im Marx-Forum als Friedensfürst angepriesen* worden ist, ist nichts mehr übrig. "Wir müssen wieder Kriege gewinnen" ist Trumps neuestes Statement. Kapitalismus heißt Krieg! Das sind leider keine Fake-News. * "Trump gibt vor Krieg vermeiden zu wollen, Clinton tut dies nicht."

  • Stalin wollte, dass Arbeiter "Herren" genannt werden. Stalin wollte selbst nicht "Herr" genannt werden. Weil Stalin wollte, durften die Arbeiter in der Sowjetunion nicht fremdbestimmten Malocher genannt werden, die für fremde Interessen und für fremde Herren schuften. Weil Stalin wollte, hieß Mehrarbeit nicht mehr Mehrarbeit und Mehrprodukt nicht mehr Mehrprodukt: Stalin sagte: „Mehr noch, ich denke, es ist notwendig, auch einige andere Begriffe über Bord zu werfen, die dem „Kapital“ von Marx en…

  • Hallo Konkordanz, Es gibt ja im Marx-Lexikon auch das Stichwort „Solidarität". Dort kannst du nachlesen, was Marx zur Solidarität geschrieben hat. Solidarität ist ein dauerndes SOLLEN, dass dennoch ständig scheitert. Es muss also starke Kräfte geben, die GEGEN Solidarität wirken, die Solidarität erschweren oder verhindern. Über diese Gegenkräfte gibt es auch eine lange linke Diskussion, die ich als bekannt voraussetzen darf, und auf die ich nicht weiter eingehen will. Was in dieser linken Diskus…

  • Quote from jialing: “Hallo Wal, Zusammenfassung der Diskussion meinerseits: Mit ihrer Dominanzthese wollen die FMK-Theoretiker letztlich ja nichts anderes sagen, dass, weil es eine „Realwirtschaft“ gibt, die kapitalistische Produktionsweise eigentlich ganz im Interesse der Lohnabhängigen sei, wenn nur das (böse) Finanzkapital die Realwirtschaft nicht so strangulieren würde.Günther Sandleben kritisiert zurecht diese (keyenesianisch/“marxistische“ Art der Kritik am Finanzkapital, welche die Wirkun…

  • Trump und die NATO

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    US-Präsident Trump macht eine Welle, weil seine Nato-Partner nicht den „fairen Anteil“ zu den gemeinsamen Militärausgaben beitragen. Dieses Klagelied singen US-Präsidenten seit Mitte der 1970er Jahre. Zuletzt hatten auf dem Nato-Gipfel von 2014 alle Mitglieder zugesagt, dass sie bis zum Jahr 2024 ihren Militärhaushalt auf 2% ihres Bruttosozialprodukts steigern wollten. Die wichtigere Frage ist nicht, wer wie viel zahlt, sondern wofür gezahlt wird. Die wichtigere Frage ist nicht die Finanzierung,…

  • Thies Gleiss über die Linkspartei: "Grob zusammengefasst lebt die LINKE bundesweit zu 95 Prozent undin den Bundesländern je nach Mitgliederstärke zu 60 bis 70 Prozent vonstaatlichen Geldern." ... "Die LINKE wird vermehrt von systemtreuen WählerInnen gewählt, diesich eine radikale Opposition, wie sie im Grundsatzprogramm der LINKEN angelegtund wie sie vor allem als realistische Antwort auf die Krisen den Kapitalismuserforderlich ist, nicht mehr recht vorstellen können."... "Die LINKE pflegt gerad…

  • Quote from jialing: “Hallo Wal, Marx greift ja nicht das Banken- und Kreditsystem an, sondern die alte Zinsform, die sich in der Form des Wuchers darstellt. Das moderne Kreditsystem hingegen, sagt er gerade, ist die Schöpfung des des Industriekapitals mit dem Zweck, die herkömmliche wucherische Zinsform abzuschaffen. Deshalb lässt sich aus den von dir vorgebrachten Zitaten keine Unterwerfung des Bankkapitals ableiten. ” Hallo Jialing, Das sehe ich anders. Bei Marx heißt es u.a.: „Die Entwicklung…

  • Scheinriese Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Ich habe den Titel von "Showmaster Trump" in "Scheinriese Trump" geändert. "Scheinriese" ist eine Figur von Michael Ende in der Geschichte von Jim Knopf, der in der Ferne einen riesenhaften Mann sieht, der umso kleiner wird, je näher man ihm kommt. So wird auch der Scheinriese Trump von Woche zu Woche kleiner. Trumps Kampfansage an das Establishment bestand in neuem Personal. Das politische Establishment kämpft mit gleichen Waffen und schießt einen Mitstreiter von Trump nach dem anderen ab. Für …

  • Quote from jialing: “Hallo Wal, (Es geht hier vorrangig um das Verhältnis zwischen Bankkapital und Industriekapital und es geht um die Frage, gibt es hier ein persönliches Herrschafts- oder Machtverhältnis?) „Marx beantwortete diese Frage klar mit NEIN!“ Ich wüsste jetzt nicht wo. ” Die Frage, ob eher das Industriekapital, unter dessen Regie die produktiven Arbeiter Mehrwert produzieren, oder eher das Geldkapital, das mithilfe seiner Lohnarbeiter die Zirkulation und den Austausch von Geld und Wa…

  • Zur Faktenlage des scheinbar "herrschenden Finanzsystems", das tatsächlich bis über die Ohren in der Krise steckt: Damals: "Wie die Deutsche Bank, die UBS und viele andere internationale Großbanken kaufte auch die Credit Suisse vor der Finanzkrise faule US-Hypotheken auf, bündelte sie in Wertpapieren – sogenannte „Residential Mortgage Backed Securities (RMBS)“ – und verkaufte diese an große Anleger weiter. Als der US-Immobilienmarkt einbrach, blieben die Investoren auf riesigen Verlusten sitzen.…

  • Scheinriese Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Rudolf Hickel, linker Ex-Prof an der Uni Bremen behauptet in der jw über die Politik von US-Präsident Trump: "Durch Protektionismus und die Abkehr von der aggressiven Erschließung internationaler Märkte soll die US-Wirtschaft lediglich für begrenzte Zeit frische Kräfte sammeln, indem sie gegen die internationale Konkurrenz geschützt wird, um danach wieder mit höchster Aggressivität auf den Weltmärkten zuzuschlagen." Der US-Imperialismus ist in den Augen Hickels von A bis Z ein geplantes, gewählt…

  • Quote from jialing: “Bei der Definition des Geldes berücksichtigt Günter Sandleben nicht, dass Geld, neben ihm zugefallenen Funktion den Warenwert (über das Maß des Preises) darzustellen, Geld auch ein vom Staat durchgesetzte Eigentums- und Gewaltverhältnis ausdrückt,: Die eigentumslosen Lohnabhängigen werden durch die hinter dem Geld stehende Macht vom Warenreichtum ausgeschlossen. Wer ohne vorher Geld hingegeben zu haben, sich fremdes Eigentum aneignet wird bestraft. werden. Somit ist die (kap…

  • Hier ein paar Daten von Agrarbetrieben aus Sachsen (2008): 904-4f218478.jpg Quelle: landwirtschaft.sachsen.de/land…eitrag_RBS_VKR_140610.pdf Gruß Wal

  • „Die Kapitalisten sollen zahlen!“ ist eine verbreitete linke Losung. „Die Kapitalisten sollen zahlen!“ klingt radikal nach Klassenkampf. „Die Kapitalisten sollen zahlen!“ gibt scheinbar Antwort in allen Gelddingen. Noch Fragen? Es gäbe viele Fragen: An wen sollen die Kapitalisten zahlen? Wie viel sollen die Kapitalisten zahlen und wie oft? Sollen sie aus ihrem Privatvermögen zahlen oder aus ihrem Unternehmensvermögen? Wer kann die Kapitalisten zur Zahlung zwingen und wie? Auf diese Fragen gibt e…

  • In der Diskussion mit Raoul - "Handels- und Industriekapital" - wurde an mehreren Stellen auch das sogenannte Finanzkapital und seine Rolle im Kapitalismus angesprochen. Günter Sandleben befasst sich in seiner Kritik am sogenannten Finanzkapital mit den modernen Theoretikern des "Finanzkapitalismus": Die Lehre vom finanzmarktgetriebenen Kapitalismus Ich empfehle die Lektüre! Gruß Wal

  • Scheinriese Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Hallo Mario, die "vorliegenden Probleme der USA" sind ein weites Feld. Ich habe ja nur auf das eine Problem hingewiesen, das dem Präsidenten Trump am Herzen liegt: Dass die USA sich zunehmend schwer tun, ihre bisherige Rolle als Weltmacht zu spielen und der Welt die "Pax Amerikana" aufzuzwingen. Für dieses Problem sehe ich keine Lösung. Das amerikanische Zeitalter geht zu Ende. Natürlich ist ein Staatsbankrott der USA nicht nur möglich, sondern irgendwann unausweichlich. Staatsbankrotte sind häu…

  • Scheinriese Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    er "Economist" hat nun den US-Präsidenten zum Outlaw erklärt: 902-8790a2d5.jpg "Dieser Mann ist schuld!" - das ist die klassisch kapitalistische Geschichtsschreibung, wenn die Verhältnisse nicht so sind, wie es einem passt. Ein Schuldiger wird immer gefunden: Der Schuldige kann ein Sammelbegriff sein wie der Jude oder der Moslem. Der Schuldige kann auch ein Einzelner sein und Stalin heißen oder Gorbatschow oder Erdogan oder eben Trump. Der Economist weist zu Recht darauf hin, dass Europa, Japan …

  • Quote from Rolf: “2.Grundrente EU – weit wird überwiegend gar keine Grundrente realisiert, ich schätze mal bei 50% der Fläche. Landwirtschaftlich nutzbare Flächen in Südeuropa liegen sogar brach. Die Erzeugerpreise für die Landwirtschaft sind so niedrig, daß die Landwirte in der jetzigen Struktur nicht davon leben können. Um nicht noch mehr Brache zu bekommen und die ländlichen Räume noch mehr zu entvölkern, subventioniert die EU flächenbezoge, je nach Güte des Bodens und Standorts je Hektar und…

  • Für den Arbeiter und für die Arbeiterbewegung ist das "Finanzkapital" von untergeordneter Bedeutung. "Für den Arbeiter selbst ist es eine Angelegenheit von untergeordneter Bedeutung, ob jener Mehrwert, der das Resultat seiner Mehrarbeit oder unbezahlter Arbeit ist, ganz von dem industriellen Kapitalisten eingesteckt wird oder ob letzterer Teile davon unter den Namen Rente und Zins an dritte Personen weiterzuzahlen hat." Karl Marx, Lohn, Preis und Profit, MEW 16, 137. Die Kritik am Anwachsen des …

  • Scheinriese Trump

    Wal Buchenberg - - Sonstiges

    Post

    Donald Trump sieht sich als Unternehmer und die USA als seine Firma, der er seinen Willen aufzwingen will. Donald Trump sieht sich als Machthaber, der mittels seines Willens, die Lage des ganzen Landes verändern kann. Die Vorstellung, dass eine starke und entschlossene Regierung einen Ausweg aus einer sozialen, politischen und wirtschaftlichen Krise finden kann, eint Le Pen, Putin, Trump und Schulz mit allen traditionellen Linken und Rechten. Das macht die Trump-Regierung so spannend. Trump komm…

  • Der Linken ging das Proletariat verloren, seitdem leidet die Linke an einem Verlusttrauma. Proletarier waren für frühere Linke ebenso Ansprechpartner wie Kunden, ebenso Hoffnungsträger wie verachteter Pöbel. Gehen wir trotzdem davon aus, dass das Proletariat existiert – wo sind dann die Gegenspieler des Proletariats, die Kapitalisten? Es gibt kaum noch Karikaturen, die als Kapitalisten fette Anzugträger mit Zigarre zeigen. Wenn man nachfragt, wie viele Kapitalisten jemand mit Namen benennen kann…

  • Die gesundheitlichen Schäden, die durch Rauchen entstehen, sind ebenso individuelle Schäden an der eigenen Gesundheit wie soziale Kosten/Schäden, die tabakbedingte Krankheiten einer großen Menge von Leuten verursachen. Der Kampf gegen das Rauchen ist ebenso ein innerer Kampf des Rauchenden gegen seine eigene schädliche Angewohnheit wie ein (Klassen)Kampf aller Nicht-mehr-Rauchenden gegen die Tabakindustrie. Wie bei allen anderen Themen des Klassenkampfes hilft es nichts, wenn etwas befohlen oder…

  • Immer mehr Menschen geben das Rauchen auf. Das ist eine positive Entwicklung. Seriöse Schätzungen sagen, dass Tabakkonsum die Hauptursache für gut 10 Prozent aller Todesfälle bei Erwachsenen ist. Man könnte nun annehmen, dass es den Tabakkonzernen um so schlechter geht, je gesünder wir leben. Leider ist das nicht so. Letzte Woche gab die British American Tobacco (BAT) bekannt, dass sie für knapp 50 Milliarden Dollar eine Hälfte von Reynolds American kauft – die andere Hälfte hatte BAT schon in i…

  • Hallo Raoul, an deinem Denkansatz finde ich gut und richtig, dass du die Analyse und Erklärung unserer Gesellschaft in der ökonomischen Struktur suchst. „Daß in der Bewegung des Privateigentums, eben der Ökonomie, die ganze revolutionäre Bewegung sowohl ihre empirische als theoretische Basis findet, davon ist die Notwendigkeit leicht einzusehn.“ K.Marx, Pariser Manuskripte, MEW 40, 536. Das wird leider von viel zu wenig Linken so gesehen. Mit deinen Erklärungen im Einzelnen gehe ich nicht immer …