Bertolt Brecht: Rudern, Gespräche (1953)

  • Als Jugendlicher hatte ich Lyrik geliebt und war in der Schule im Fach „Gedichtinterpretation“ stets erfolgreich, - bis mir folgendes Brecht-Gedicht zur Interpretation aufgegeben wurde – ein Gedicht, das mich verständnislos und ratlos zurückließ:


    Rudern, Gespräche

    von Bertolt Brecht


    Es ist Abend. Vorbei gleiten

    Zwei Faltboote, darinnen

    Zwei nackte junge Männer: Nebeneinander rudernd

    Sprechen sie: Sprechend

    Rudern sie nebeneinander.


    Nach 50 Jahren hier nun meine Kurzinterpretation des Brechtgedichts:


    Ich bin alt. Vorbei gleiten

    Die fremden Leben. Keiner

    Will zu mir, keiner will mich sprechen.

    Ich gebe auf: Schweigend

    betrachte ich das Tun der anderen.

Share

Comments