Die vierte Todsünde des Kapitalismus: Unzucht

  • Wer bei Frauen nicht ankommt, rühmt sich der Treue.

    (Sprichwort der Bürgersklasse)


    der bürger erklärt familie für heilig

    fremde familien zerstört er.

    als kapitalist vernutzt er die arbeitskraft

    des mannes

    der frau und

    des kindes.

    je länger wir zur arbeit fahren müssen

    je mehr wir ausgebeutet werden

    desto weniger bleibt der familie.


    deutsche sollen familie haben

    gastarbeiter und flüchtlinge nicht.

    wo sich fünf einen raum teilen

    bleibt kein raum für romantik.


    der bürger erklärt ehe für heilig

    und will auch homos durch ehe befrieden.


    außer der ehe treiben bürger unzucht

    sie treiben unzucht

    wenn sie frauen schlechter bezahlen als männer

    sie treiben unzucht

    wenn sie frauen, die abtreiben, mit gefängnis bedrohen

    sie treiben unzucht,

    wo immer sie eine frau abhängig halten.


    jede pornoseite verrät:

    im kapitalismus ist sex

    ausbeutung eines menschen.


    der kleinbürger sagt:

    mein kind soll es besser haben!

    er presst damit sein kind aus

    um es teurer an die reichen verkaufen zu können.


    familie ist tot

    ehe ist tot

    es bleibt das Kapital.

Share

Comments