Wolframs Blog

    Die grundlegenden Probleme des Kapitalismus sind kaum mehr zu übersehen. Auch nicht, welche Schwierigkeiten deren Überwindung mit sich bringt - nicht nur immanent, sondern auch für das System als Ganzes. Immanent wird an allen Ecken und Enden geflickt, gebessert und brutalisiert. Doch es zeigt sich immer deutlicher, dass auf der Ebene des Geldes alle Eingriffe immer unsinniger werden und kaum noch bei den Menschen auch wirklich ankommen können. Wo das Produktivitätsgefälle den Handel

    Read More

    Der Weg ist wie das Ziel
    Da es um ein wirtschaftliches Gemeinwesen geht, kann dieses nicht durch einen politischen Willen, durch den Kampf um die politische Macht hergestellt oder durchgesetzt werden, sondern muss aus den wirtschaftlichen Gegebenheitenentwickelt werden, die in einer widersinnigen Form unter der Oberfläche der herrschenden politischen Ökonomie des Kapitals bereits vorhanden und mächtig sind. Sie können subversiv wirksam gemacht werden, indem ihre Existenzformen auf den Boden

    Read More

    Kommunalwirtschaft will durch konkret verbundenes Handeln die Lebensverhältnisse der Menschen in politischer, wirtschaftlicher und kultureller Beziehung gesellschaftlich gestalten und als Grundlage ihrer Beziehungen zu anderen Kommunen nutzen. Im Unterschied zu allgemeinen Tauschverhältnissen wird durch konkrete gesellschaftliche Verbundenheiten auf organischer Ebene implizit und explizit den politischen Interessen des Kapitals entgegen gewirkt indem den abstrakten Interessen seiner

    Read More

    "Die Pariser Kommune sollte selbstverständlich allen großen gewerblichen Mittelpunkten Frankreichs zum Muster dienen. Sobald die kommunale Ordnung der Dinge einmal in Paris und den Mittelpunkten zweiten Ranges eingeführt war, hätte die alte zentralisierte Regierung auch in den Provinzen der Selbstregierung der Produzenten weichen müssen. In einer kurzen Skizze der nationalen Organisation, die die Kommune nicht die Zeit hatte, weiter auszuarbeiten, heißt es ausdrücklich, daß die Kommune

    Read More

    Das Verhältnis von Kultur und Ökonomie ist noch weitgehend unbearbeitet. Schon in den Grundfragen herrscht Unklarheit darüber, ob Kultur etwas in sich Ganzes oder nur Überbau von anderem, Erscheinungswelt ökonomischer Verhältnisse, deren Widerspiegelung ist. Als eine in sich geschlossene Ganzheit hätte sie eine eigene Substanz, die sich von der ökonomischen unterscheidet und ihr eine eigene Begrifflichkeit verleiht. Will man das unterscheiden, so könnte man die Wirtschaftlichkeit aus

    Read More

    Erst im März werde ich mich hier konkreter einbringen können. Weil ich diesen Monat noch knapp in der Zeit bin, möchte ich mich erst Mal mit meinem Verständnis von Marx vorstellen, das mich dahin gebracht hatte, mich auf Kulturkritik im marxistischen Sinn zu konzentrieren. Vielleicht kann man es nur abnicken, vielleicht auch diskutieren. Jedenfalls will ich kurz und knapp einiges Grundlegendes konstatieren, um meinen Standpunkt vorzustellen. Da kann man dann ja vielleicht schon ein

    Read More